SozUrban


Die FAZ und die Hygiene des Volkes oder das Volk der Dichter und Denker stirbt
14. April 2009, 20:46
Filed under: Infos

12. April 2009 Der Befund kann Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) nicht gefallen. Leidenschaftlich kämpft sie für das Elterngeld, um vor allem gut ausgebildeten arbeitenden Frauen die Entscheidung für ein Kind zu erleichtern. […]

Schlimmer noch: Vor allem die qualifizierten Frauen streiken weiter. Attraktiv ist das Geld vom Staat vor allem für Familien der Unterschicht. […]

Von den ersten 750.000 Babys, die bis Mitte 2008 Ansprüche auf das Geld vom Staat einbringen, stammen nicht einmal fünf Prozent von hochqualifizierten Frauen in guten Jobs. Ein verheerendes Ergebnis; denn gerade ihnen sollte mit dem 2007 eingeführten Elterngeld doch schmackhaft gemacht werden (…)

Der Anteil der Kinder, die in eher bildungsfernen und nicht zuletzt dadurch ärmeren Haushalten aufwachsen, ist ständig gestiegen. Die Armutsforscherin warnt allerdings vor dem platten Schluss, in Deutschland würden damit immer mehr dumme Kinder geboren. „Nicht die Kinder sind dümmer, sie haben nur deutlich weniger Chancen, sich zu gut entwickeln.“ Und das hat Konsequenzen: Zu viele dieser Kinder setzen die Karrieren ihrer bildungsfernen Eltern nahtlos fort. Sie bleiben entweder in der Sozialhilfe oder finden nur Arbeit als schlecht ausgebildete und schlecht entlohnte Niedriglöhner.

Für die Zukunft heißt das nichts Gutes: Der Anteil der Kinder aus bildungsfernen Familien wird weiter steigen. Die Schicht der Transferempfänger reproduziert sich selbst in einem Land, in dem sozialer Aufstieg seltener gelingt als anderswo – auch weil sich viele im Sozialstaat eingerichtet und den Willen zum Aufstieg aus eigener Kraft aufgegeben haben.

Aus der FAZ

Nochmals zur Wiederholung. Die FAZ behauptet, dass das Elterngeld für die Oberschicht ein Anreiz sein sollte (jep da stimme ich zu. Da sich die Ausschüttung des Elterngeld wie früher nicht auf die Anzahl der Kinder sondern auf das früher gezahlte Gehalt richtet. Profitieren eher Eltern mit hohen Einkommen=mehr Elterngeld).
Jetzt behauptet die FAZ das trotzdem sozial schwache Schichten davon profitieren würde (Nein stimmt nicht siehe oben) und immer mehr Kinder bekommen als Akademiker.

Aber nun kommt der Clou die FAZ beschwert sich, dass die Proletarier Kinder bekommen und somit die Anzahl von „bildungsfernen“ wächst. Ihr wünsch wäre weniger Kinder von Proletarier und mehr von höher gestellten.

Damit die das deutsche Volk nicht degeneriert sollen schlechte Erbanlagen aussortiert werden. Das haben die Sozialdarwinisten auch gesagt und die Faschisten nennen dies Rassenhygiene (Wenn sich Behinderte vermehren haben wir ein krankes Volk). Ich nenne es Klassenhygiene.

Ziemlich eklig finde ich das……

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: