SozUrban


Praktikum in der Street Art
15. Dezember 2009, 13:55
Filed under: Urban Art | Schlagwörter: , ,

Hier der Artikel beim Kampagnen Magazin.

Ein Mädel macht Praktikum bei Bronco. Schön und gut. Aber wieso ist das ein Artikel im Kampagnen-Magazin wert. Naja erstmal ist die Urban Art etwas schwierig zu vermarkten. Denn es weniger wichtig, was du machst sondern eher wie die Umgebung mit integriert wird und ja es ist interessanter eine Hausfassade als eine weiße Leinwand zu gestalten. Zweitens ist die Grenzüberschreitung auch nicht ganz legal. Jajaja das fand ich lustig sonst regt sich das Kampagnen-Blatt immer über Straftaten auf und jetzt berichtet es sogar positiv darüber. Die andere Frage ist ob es richtig ist ein Praktikum zu machen. Denn ich glaube das Wundervolle an Street Art ist doch, dass es ein ständiger Prozess des Austausch ist. Du übernimmst meine Technik. Ich bearbeite dein Motiv und will das auch. Ich glaube ein Praktikum ist nicht der richtige Weg dorthin. Denn die Techniken sind relativ easy… zu verstehen und ziemlich gut dokumentiert. Aber die Veränderung von Symbolik und Entwicklung von neuen Techniken sind in Arbeitskreisen besser zu erlernen. Ich glaube das Selbstausprobieren ist die nützlichste Lernweise. Aber das Praktikum ist naja etwas weit entfernt davon. Außerdem ist doch gerade die Suche nach Material, Ort und Symbol das Kernstück der Arbeit. Aber wie gesagt vielleicht bin ich doch zu sehr Romancier….

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: